Die Charaktere      

von

Salutaris Mors

 

 

Rellik

 

Ich bin Rellik, Krieger von dem Eiland Loozar. Ich besuchte dort die große Schule der Kriegskunst und habe viele Jahre hart trainiert. 

Als ich eines Tages auf der Jagd war und zurück kehrte, gab es meine Heimatstadt nicht mehr. Piraten haben sie überfallen und alle getötet oder mitgeschleppt um sie zu versklaven. Für mich brach eine Welt zusammen. Jahrelang habe ich trainiert und gekämpft, um für mein Volk in genau einer solchen Situation Seite zur Seite zu stehen und es zu beschützen und jetzt dies. 

Also machte ich mich auf den Weg um gegen das böse anzutreten. Ich wollte verhindern, dass so etwas nochmals geschieht und um auch vielleicht einige meiner Leute zu finden, die es irgendwie geschafft haben zu fliehen oder der Sklaverei zu entkommen. So zogen die Jahre ins Land und ich focht so manchen Kampf. Den einzigen treuen Gefährten, den ich hatte und der mir stets zu Seite stand war mein Schwert. Doch ich sollte schon bald Gesellschaft von neuen alten Gefährten bekommen.

 Es ist schon später, bereits zu vorgeschrittener Stunde, als ich Taverne betrat, in welcher ich Nacht zu verbringen gedachte Wehmütig streifen meine Gedanken einer längst vergessen geglaubte Erinnerung an meine alte Heimat...

So suche ich gedankenverloren nach einem freien Tisch, als mein Blick auf eine buntgemischte Gruppe in einer Ecke fällt. Ein Mann und eine Frau beginnen zu winken, fast so als würden sie mich kennen...  

Nun schaue ich neugierig geworden noch einmal richtig zu den beiden und ihren Gefährten und ich erkenne schließlich in ihnen alte Bekannte aus meiner Heimatstadt, Tork, Tarbos und Casandra. Natürlich setze ich mich zu ihnen an den Tisch und bald schwirrt die Taverne von Fragen Lachen und Erzählen, so dass es sehr spät ist, als wir endlich zu Bett gehen